frauenspezifische Beratung

DIVAN

Ich entscheide, wann und wen ich heiraten möchte.

Das Projekt DIVAN der Caritas unterstützt seit 2011 mit einem in der Steiermark einzigartigen Angebot Frauen und Mädchen im Migrationskontext, die von „Gewalt im Namen der Ehre“ insbesondere von Zwangsheirat bedroht oder betroffen sind. Unser interdisziplinäres und interkulturelles Team bietet soziale, psychologische und juristische Beratung an.

Das Caritas-Projekt DIVAN bietet seit 2011 Unterstützung für Frauen und Mädchen im Migrationskontext an, die von „Gewalt im Namen der Ehre“ bedroht oder betroffen sind. Dabei handelt es sich um Gewalt, die zur Erhaltung oder Wiederherstellung der sogenannten „Familienehre“ ausgeübt wird. Bei Zwangsheirat handelt es sich um Eheschließung gegen den Willen (zumindest) einer beteiligten Person, durch massiven psychischen Druck und/oder Gewaltdrohungen bzw. -ausübung. Am häufigsten betroffen sind junge Mädchen.

DIVAN bietet muttersprachliche Beratung und Unterstützung an. Das Ziel der Beratung ist, die Frauen über ihre Rechte und Möglichkeiten zu informieren, sie zu stärken und zu ermutigen, sich ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben aufzubauen. Wir möchten auch die Gesellschaft für diese wichtigen Themen sensibilisieren und ein Sprachrohr für unsere Klient*innen sein. Wir möchten mit unserer frauenpolitischen Arbeit einen Beitrag zu einer gewaltfreien und geschlechtergerechten Gesellschaft leisten. Das Angebot umfasst Krisenintervention, soziale, psychosoziale Beratung und Begleitung, psychologische Beratung und Stabilisierung, juristische Beratung und Unterstützung bei familien- und fremdenrechtlichen Fragestellungen, gezielte Weitervermittlung an andere, fachlich geeignete Institutionen, Workshops für Frauen, Multiplikator*innen und Schulen, themenspezifische Informationen und Coaching für Multiplikator*innen, Fachkräfte und Institutionen.

Mit Deinem Herz können wir Frauen begleiten und sie mit zusätzlichen Workshops dazu bestärken, sich ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen.

Fotos: Mohammadi Maryan

zur Website

Für welches soziale Projekt schlägt Dein Herz?