Fluchtlingsunterbringung

Flüchtlingsquartier Passail

Meine Mama hat mich in Österreich zur Welt gebracht.

Im Flüchtlingsquartier Passail wohnen viele Mütter und werdende Mütter aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Während der Schwangerschaft und nach der Geburt sind nicht alle Medikamente und Untersuchungen für Asylwerber*innen leistbar. Für uns selbstverständliche Pflegeprodukte für Babys können sich Mütter im Asylverfahren nicht leisten. Deshalb sind wir auf Dein Herz angewiesen.

Seit 2015 beherbergen wir alleinerziehende Mütter oder Mütter mit ihren Familien. Wir freuen uns über jeden kleinen Zuwachs und wollen eine sichere Behandlung der Mütter und Kinder gewährleisten. Wir stellen uns den Herausforderungen: Eine gerade hochschwangere Frau konnte sich kein Ultraschallbild leisten. Eine Kleinigkeit, die für uns Österreicher*innen selbstverständlich ist. Diagnose Schwangerschaftsdiabetes. Um in den 9 Monaten gesund zu bleiben, werden Spritzen benötigt. Eine davon kostet 44 €. Für uns nicht viel, für asylwerbende Mütter unleistbar.

Wir investieren unsere finanziellen Ressourcen in die Begleitung der Schwangerschaft, in Kleidung oder ein sauberes Kinderbett. Wenn Du selbst schwanger warst, weißt Du, wie viel Geld in diesen wunderbaren ersten Monaten des Kindes investiert werden müssen. Auch Kuscheltiere und Spielzeug sollen nicht fehlen.

Mit Deinem Herz können wir sicherstellen, dass unsere werdenden Mütter und unsere kleinen Neugeborenen ausreichend Pflegeprodukte und Medikamente zu Verfügung gestellt bekommen.

Zur Website

Für welches soziale Projekt schlägt Dein Herz?