Fußballprojekt

Homeless World Cup

Vom Rand der Gesellschaft mitten ins Team.

2003 wurde in Graz erstmals der Homeless World Cup ausgetragen - eine Straßenfußballweltmeisterschaft Obdachlose, Flüchtlinge, Personen mit Alkohol- oder Suchtproblemen. Mithilfe des Teamsports Fußball ermöglichen wir Personen, aus ihrem problemzentrierten Alltagsleben auszusteigen und durch die im Sport erzielten Lerneffekte eine Verbesserung ihrer persönlichen Lebenssituation zu erreichen.

Der Homeless World Cup ist die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft. Dieses Event wurde nach einer Idee von Harald Schmied und Mel Young erstmals 2003 in Graz im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt ausgetragen. Seitdem findet die Veranstaltung einmal jährlich statt und ist dabei – mit Ausnahme von Asien – schon rund um den Erdball gewandert. Waren es bei der Premiere in Graz 18 teilnehmende Nationen, sind es mittlerweile bis zu 48 Länder, die im Mixedbewerb mit dabei sind. 2008 wurde erstmals ein Frauenbewerb ausgetragen, der seit 2010 jährlich veranstaltet wird und bis zu 16 Nationen umfasst.

Der österreichische Partner des internationalen Homeless World Cup ist seit Beginn die Caritas Steiermark. Wir koordinieren das österreichische Homeless World Cup Nationalteam, das jedes Jahr neu zusammengestellt wird. Darüber hinaus forcieren wir die sozialintegrative Kraft des Sports in ganz Österreich. Wir bieten ein Zuhause für Personen, die besonders hart trainiert haben. Unsere Teilnehmer*innen wollen Selbstvertrauen, Kraft und Mut tanken und mit der Kraft des Fußballs wieder auf die Bahn kommen. Unsere Trainer*innen bieten die Möglichkeit, wichtige erste Schritte in die richtige Richtung zu gehen, ihr Leben neu zu strukturieren und durch die Unterstützung in der Gruppe das alles entscheidende Zugehörigkeitsgefühl zu spüren.

Mit Deinem Herz können wir weiterhin Trainingseinheiten organisieren und die Teilnahme an Wettbewerben und Meisterschaften sichern.

Zur Website

Für welches soziale Projekt schlägt Dein Herz?