Versorgung

Lebensmittelausgabe

Bei uns bleibt niemand hungrig.

Lebensmittel sind kostbar. Für viele Steirer*innen reicht der Verdienst oft nicht einmal mehr dazu, den täglichen Lebensbedarf zu decken. Bei der Lebensmittelausgabe in Liezen können armutsgefährdete Menschen, in Schladming und in Rottenmann, einmal wöchentlich Lebensmittel abholen.

„Es ist mir peinlich, dass ich zur Lebensmittelausgabe komme“, gibt Maria E. zu. Maria ist alleinerziehend und lebt mir ihren drei Kindern in einer Kleinstadt. Maria war fest überzeugt davon, nie Hilfe von der Caritas zu brauchen. Doch als ihr Mann nach einem Unfall verstarb, stand sie plötzlich alleine da: ohne Einkommen, aber mit einem offenen Kredit und drei kleinen Kindern. Schon am Anfang des Monats reicht das Geld nicht mehr aus. Ein verzweifelter Anruf erreichte Regionalkoordinatorin Gabriele Anderssohn an einem Freitag. Es war Maria, die ihren ganzen Mut zusammennahm und anrief, denn ihr Kühlschrank war genauso leer wie ihr Konto.

Seit diesem Tag kommt Maria regelmäßig zur Lebensmittelausgabe: „Dass ich immer wieder kommen darf, hilft mir sehr. Die Lebensmittel sind in einem guten Zustand. Meine Kinder freuen sich sehr darüber“, erzählt Maria. Bei der Lebensmittelausgabe wird ihr auch vermittelt, dass sie sich nicht schämen muss. Es sind viele unterschiedliche Menschen, die hierher kommen: Alleinerzieher*innen, Familien oder alleinstehende Menschen. Gabriele Anderssohn und ihr Team ermöglichen den Menschen das Gefühl, dass sie ganz „normal“ einkaufen können und nehmen dürfen, was sie brauchen. „Das hilft ihnen sehr“, betont Gabriele Anderssohn und ergänzt einen zusätzlichen Aspekt: „Wir agieren noch dazu gleich doppelt nachhaltig: Wir retten einwandfreie Lebensmittel vor der Tonne und bringen sie auf die Teller jener Menschen, die sie dringend brauchen.“

Mit Deinem Herz sorgen wir dafür, dass immer genügend Lebensmittel da sind und niemand hungrig bleiben muss.

Für welches soziale Projekt schlägt Dein Herz?